Meditation und Buddhismus

offen - klar - feinfühlig

Porträt-Buddhismus

Bei Rigdzin Shikpo (Longchen Foundation) habe ich zwischen 2002 und 2007 das fünfjährige Dzogchen-Programm „Das Brüllen des Löwen“ durchlaufen. Mit meiner Lehrerin Lama Shenpen Hookham (Awakened Heart Sangha) vertiefe ich seit 2003 meine buddhistische Herz-Geist-Schulung in der Mahamudra-Überlieferung weiter.

Ich bin auch als Stimmperformerin und Sprecherin tätig, leite Stimmkurse und begleite kreative Prozesse und Projekte. Kreativität, Stimme und lebendige Präsenz inspirieren meine buddhistische Praxis und Lehrtätigkeit.

Ein weiteres wichtiges Element ist die Förderung und Entwicklung frauenfreundlicher Ansätze im Buddhismus. 2008 erschien mein Buch „Die weibliche Seite des Buddha“, (Theseus-Verlag). Darin finden sich Praxis -und Lebensgeschichten von Frauen aus 2500 Jahren buddhistischer Geschichte, sowie Hintergründe und Thesen zu einer weiblichen Sicht auf die buddhistische Überlieferung.

Zusammen mit anderen Dharmalehrerinnen bin ich in der Gruppe Buddhistische Perspektiven organisiert und Mitglied der deutschen buddhistischen Union DBU.

 

 

 

Ich bin buddhistische Meditationslehrerin und seit 1995 Schülerin von Sylvia Wetzel (Tara-Libre). 1999 lud Sylvia Wetzel mich und Sabine Kalff dazu ein, sie bei ihren Kursen zu unterstützen und uns gemeinsam auf das Abenteuer einer Ausbildung zur Meditationslehrerin einzulassen. Wie Frauen von Frauen (im Dharma) lernen können, interessierte mich damals und tut es auch heute noch. Seit 2005 leite ich selbst Dharma-Kurse und begleite Menschen dabei, ihren spirituellen Weg im buddhistischen Kontext zu gehen und in ihr Leben zu integrieren.