Meditation und Buddhismus

offen - klar - feinfühlig

Anmeldung

 

Die Kölner Taragruppe: Regelmässige Praxis, am 1.Donnerstag im Monat, im Stimmfeld-Studio. Beginn 19 Uhr mit stillem Sitzen, um 19h30 Tarapraxis.
Kontakt: 

koeln(_AT_)tara-libre.org

Ort: Stimmfeld-Studio, Turmstrasse 3-5, Köln Nippes, Haltestelle Florastrasse. Wenn ihr im Hof steht,  zur linken Ecke des Gebäudes, durch einen Torbogen, rechts ein paar Stufen und durch die Glastüre, 1.Stock, grüne Tür. 

Taragruppe in Haan/Düsseldorf.  1. und 3. Montag im Monat, 19.30h bis 21.15h, bei Helga Lancelle-Tullius, Steinfelder Str.1, 42781 Haan, Tel. 02129 343380, tullia@web.de

 

UNTERWEGS INS HERZ DER DINGE - Begleitetes Selbst-Studium

Spiralförmiges Lernen zu den grundlegenden Prinzipien des Buddhismus nach den Belehrungen von Lama Shenpen Hookham. Seit April diesen Jahres steht das Programm ‚Unterwegs ins Herz der Dinge’ nach den Belehrungen von Lama Shenpen Hookham als begleitetes Selbststudium zur Verfügung. 

Was ist das begleitete Selbststudium? Es ist Lernen und Üben im eigenen Tempo kombiniert mit Begleitung, Austausch und Retreat. Mit sieben Themen führt der Kurs zu einem tieferen und einfacheren Verstehen der buddhistischen Sichtweise. Zentral dabei sind Vertrauen, Herzenswunsch und die drei Qualitäten offen, klar und feinfühlig. Diese drei Aspekte der Wirklichkeit sind eine Möglichkeit unser wahres Wesen zu beschreiben. Der Buddhismus nennt diese wahre Natur auch Buddha Natur oder das erwachte Herz. Wie können wir Offenheit, Klarheit und Feinfühligkeit in unserem Leben erfahren, wie uns damit verbinden? Es ist einfacher, als man denkt und gerade das macht es für uns nicht so einfach, denn wir übersehen meist, was uns in jedem Moment unseres Lebens auf sie hinweist. Das Training ‚Unterwegs ins Herz der Dinge’ zeigt, wie wir Schritt für Schritt diese Qualitäten in uns entdecken und auf sie vertrauen lernen können.

Der Kurs ist fortlaufend im begleiteten Selbst-Studium im Angebot. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Sie oder Ihr bewegt euch in eurem eigenen Tempo fort. 

Bitte bei Interesse anfragen, dann erhaltet ihr/ erhalten Sie alle  Informationen, wie z.B. Themenübersicht, Ablauf, Art der Begleitung, Kosten etc. -  Das Team freut sich auf euch und Sie!

 

 

Die Adressen der Veranstaltungorte sind unter Angebote/ Adressen aufgelistet.

KARNEVALS-RETREAT  im Waldhaus am Laacher See - Noch einmal im Jahr 2020

wieder mit Sabine Kalff und mir und auch diesmal offen für Frauen UND Männer!

 

Samstag, 30. März  11-18 Uhr

MEDITATIONS- UND DHARMATAG - im Stimmfeld-Studio im Bürgerzentrum Turmstrasse 

Was bedeutet es den buddhistischen Weisheits-Weg zu gehen?

Zusammen in Stille sitzen, geführte Übungen und ein Dharma-Vortrag, Austausch darüber, Mantras und Lieder singen. Eine Gelegenheit, inne zu halten, Meditation und den buddhistischen Weg kennen zu lernen und /oder zu vertiefen. Vor allen Dingen aber bietet dieser Tag die Möglichkeit, das mit anderen zu teilen.

Bitte Mitbringen: Mittags können wir ein „Mitbring-Büffet“ miteinander teilen, d.h. jede Person bringt etwas Leckeres mit und wir teilen dann das Angebot. Kaffee, Tee und Kekse wird es geben. 

Teller, Tasse und Besteck für dich.

Bequeme Kleidung und eigenes Sitzkissen, wenn ihr mögt und es leicht möglich ist. 

Einige Kissen und Decken sowie Stühle sind vorhanden.

Das weiße Heft, wenn ihr es habt, für die Lieder.

Kosten: Wir teilen die Raummiete (etwa 10.-€ pro Person) und freuen uns über eine Spende für das Leitungsteam.

Bitte meldet euch an, wenn ihr kommen möchtet, bei Tamara Citovics: citovics@gmx.de

 

30. Mai 2019 (Himmelfahrt) 12:00 – ca. 18:00 Uhr

Vesakh –  Das Erwachen des Buddha - Vollmondfest - Tarapuja

Stimmfeldstudio im Bürgerzentrum Turmstrasse 

Der Vollmond im Mai ist der Tag, an dem in der tibetisch-buddhistischen Tradition das Erwachen des Buddha gefeiert wird. Solche Festtage bringen zentrale Inhalte in den Fokus. DerVollmond ist ein Symbol für die Vollständigkeit, die als Buddha Natur in uns schon angelegt ist und die sich durch den Weg, den der Buddha in unsere Welt brachte, ganz entfalten kann. Ein Grund zur Freude!

Wir beginnen um 12:00 Uhr mit einer Einführung, Austausch und stillem Sitzen, danach die Puja, Beginn gegen 15 Uhr. Das Ende wird gegen 18 Uhr sein.

Bitte Mitbringen In der Puja teilen wir leckere Kleinigkeiten in einem rituellen Mahl (Tsok). Bitte bringt etwas Geeignetes mit (am besten Fingerfood) und gerne auch eure Tara Statuen, Blumen und Kerzen.Bequeme Kleidung und eigenes Sitzkissen, wenn ihr mögt und es leicht möglich ist. Einige wenige Kissen und Decken sowie Stühle sind vorhanden.

Bitte meldet euch bei Tamara Citovics an, wenn ihr kommen möchtet: citovics@gmx.de

 

25.Juli bis 30.7. (6 Tage) oder 3.8. (9 Tage) 

LEBENDIGE PRÄSENZ - Formlose Meditation - Waldhaus am Laacher See  

Unterwegs ins Herz der Dinge – Vertrauen (25.- 30.7.) - Kennenlernen und Vertiefen

Lebendige Präsenz - Formlose Meditation (30.7.- 3.8.)

Das Seminar eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Es ist möglich nur den 1.Teil zu besuchen.

Das Thema Vertrauen ist für den gesamten buddhistischen Weg zentral. Im 1.Teil dieses Seminars werden wir erforschen, wie wir Vertrauen erleben. Von alltäglichen Erfahr-ungen des Vertrauens ausgehend, kann sich Vertrauen bis in die Tiefe unseres Seins entfalten. Diese sechs Tage können auch zum Kennenlernen des Kurses ‚Unterwegs ins Herz der Dinge’ von Lama Shenpen Hookham dienen.

Der 2.Teil des Retreats kann das Thema Vertrauen in der formlosen Meditation weiter vertiefen. Dabei üben wir, auf das Gewahrsein, auf unseren Herz-Geist selbst zu schau-en. Eine Haltung offener Entspanntheit führt uns direkt ins Herz der buddhistischen Lehre und unseres Seins, zu einer nicht wertenden Präsenz, einem lebendigen Da-Sein.

Zum Kurs ‚Unterwegs ins Herz der Dinge’: Der Kurs ist ein Weg in das Dharma, der von den eigenen (Alltags-)Erfahrungen ausgeht, sich entfaltet und immer wieder auf sie zurück bezieht. Er baut eine Brücke zwischen der traditionellen Weise das Dharma zu vermitteln und unserer westlichen Art zu denken. Es ist eine Forschungsreise, auf der wir unsere Erfahrung erforschen und lernen, unser wahres Wesen zu erkennen und uns dort hinein zu entspannen. Der Kurs ist ein umfassendes Training von Herz und Geist in buddhistischer Lehre, Reflexion und Meditation und ermöglicht eine solide Basis für eine lebenslange tiefe spirituelle Praxis. Ein Einstieg in den Kurs als begleitetes Selbststudium ist jederzeit möglich.

 

 

STILLE UND STIMME   Seminarhaus Engl, Meditationskurs im Schweigen mit Tönen findet 2019 NICHT statt

 

11.- 17. November -  

LEBENDIGE PRÄSENZ - Formlose Meditation - Waldhaus am Laacher See 

Diese Meditationszeit bietet Einblick in die Sichtweise und Praxis der formlosen Meditation und den Raum zu Vertiefung. Wir lernen, uns von der Konzentration auf ein Meditationsobjekt (z.B. Atem oder Mantra) zu lösen und auf das Gewahrsein, auf unseren Herz-Geist selbst zu schauen. Die innere Haltung offener Entspanntheit, die wir dabei ansteuern, führt uns direkt in das Herz der buddhistischen Lehre. Auf dem Weg dorthin begegnen wir der Freude, aus dem begrifflichen Denken aussteigen zu können und entdecken die Fähigkeit zu einer gesammelten, nicht wertenden Präsenz, einem lebendigen Da-Sein.

Ob wir nun erste Erfahrungen mit dieser Art zu üben machen oder sie vertiefen, diese Fragen begleiten uns: Welche Einstellung uns selbst und der Welt gegenüber zeigt sich in der Praxis? Können wir uns einer Weltsicht öffnen, die das Gewahrsein und das Herz als Grundlage von allem in den Mittelpunkt stellt? Was bedeutet das für unser Leben?

Im Retreat erforschen wir das mit den Meditationsanleitungen, die durch Vorträge weiter erläutert und in einen größeren Zusammenhang gesetzt werden, in Gesprächsgruppen, Körperübungen und einer Abendpraxis zu Buddha Tara mit Singen und Geschichten. Die Möglichkeit unter vier Augen über  die Praxis  und persönliche Fragen mit mir zu sprechen, ist ebenso Teil des Angebots. Vorerfahrung in buddhistischer Meditation kann helfen, ist aber nicht notwendig.

In diesem Kurs gebe ich weiter, was ich von Lama Shenpen Hookham, Rigdzin Shikpo und Sylvia Wetzel gelernt habe. Ihre Unterweisungen wurzeln in den Überlieferungen der verschiedenen tibetisch- buddhistischen Schulen, die dieses Geistestraining über Jahrhunderte lebendig kultiviert haben.